Gedicht: In deinem Film

Ein kurzes Wort zum Thema „Gedichte“ – Und warum mir diese Textform nicht so ganz behagt

Ich sage es lieber gleich: Ich schreibe eigentlich keine Gedichte mehr, seitdem ich 15 oder so bin. Aber manchmal dann eben doch. Und so richtig wohl fühle ich mich dabei auch nie… keine Ahnung, mit 15 sind Gedichte immer so melodramatisch und hyperpersönlich gewesen und jetzt kommt es mir vor, als würde ich da immer extrem unpersönliche Sachen schreiben – und trotzdem das Pronomen „Du“ benutzen, obwohl es eigentlich kein echtes „Du“ gibt. Das ist ein merkwürdiges Gefühl, irgendwie unangenehm eben. Aber weil ich dem Internet schon so viel zugemutet habe, wäre es auch irgendwie albern, gerade da die Schmerzgrenze zu ziehen. Deswegen versuche ich mich mal an dem Upload von ein paar „unangenehmen“ Gedichten. Ach so… reimen kann ich nicht so richtig, aber manchmal versuche ich es trotzdem, nicht sehr konsequent eben.

In deinem Film

Ansprüche sinken. Kaffee trinken.
Menschen swipen. Menschen hypen.
Fotos mit Hunden von Freunden
von Freunden. Gute Bekannte.

Personen, die du vielleicht mal kanntest
oder kennen wolltest.
Dafür, dass ich dich kennenlernen durfte,
will ich dir danken.

Am selben Abend drei neue Superlikes.
Niemand weist mich in meine Schranken.
(Das ist out, so sagt man das nicht mehr.)

Wo wolltest du schon immer mal hinfahren?
Mit dem Auto, meine ich. So ganz klimaneutral.
Ans Meer. Ganz spontan. Ohne Plan,
ohne Koffer, mit halbleerem Tank.

Das könnte dein Til-Schweiger-Film sein.
Dein deutschpoppiger Singersongwriter-Song.

Lächeln. Antworten. Den Frieden bewahren.
Die Kunst des Smalltalks verhindert,
dass du Dinge über mich weißt,
die mein Postbote – zum Beispiel –
nicht wissen kann.

Superlike. Und wo bleibt der Dank?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s